Nach meinem kompletten Umstieg auf Linux fand ich u.a. noch eine ppk-Datei die ich ssh-Verbindungen benutze. Da ich unter Ubuntu nicht mehr mit putty arbeiten wollte, suchte ich nach einer Möglichkeit, diesen Key in einen RSA-Key umzuwandeln. apt-get install puttygen puttygen key.ppk -o id_rsa.pub -O public-openssh puttygen key.ppk -o id_rsa -O private-openssh Weitere Infos in der puttygen Manpage

Read more →

Endlich hab ich es geschafft. Mit kräftiger Hilfe von einigen Twitternutzern, ist es mir gelungen mit Openvpn eine VPN-Verbindung zu unserer Watchguard aufzubauen. Als erstes sollte man sich die Datei client.wgssl von der jeweiligen Firebox besorgen. Diese Datei kann man am Einfachsten direkt von der Firewall herunterladen: https://gateway:4100/?action=sslvpn_download&filename=client.wgssl&usern<br /> ame=my_name&password=my_password Die Datei umbenennen in client.wgssl.tgz und schon kann man sie mit tar -xvzf client.wgssl.tgz entpacken. Man sollte folgende Dateien erhalten: ca.crt client.crt client.pem client.ovpn VERSION MD5SUM Ich habe diese Files nach /etc/openvpn verschoben, da es mir erst nicht gelungen ist, als User die VPN Verbindung aufzubauen.

Read more →

Aus aktuellem Anlass eine kurze Anleitung zum Retten von Fotos von SD Karten, die unter Windows nicht mehr erkannt werden (Platte muß formatiert werden usw.). Notwendige Pakete installieren sudo apt-get install testdisk ddrescue Partition identifizieren Beim Einstecken der Karte in das Lesegerät, kommt im Log normalerweise der Eintrag, welches Device erstellt wurde. Öffnet ein Terminalfenster und startet mit tail -f /var/log/messages die Ausgabe des Logs. Ich gehe jetzt mal von /dev/sr aus. sudo fdisk -l /dev/sr zeigt uns, welche Partitionen auf der Karte vorhanden sind. Image erstellen Um nicht evtl. Daten auf der Karte zu zerstören, arbeiten wir mit einen Image.

Read more →

Im Moment hab ich wieder ziemlich viel um die Ohren und nutze nur ein wenig meinen Twitter-Account, um Neues von mir zu verbreiten. Meine nächsten Termine sind am 14. Juli 09 ein Vortrag im KuKO in Rosenheim über Nagios und Monitoring. Vortrag wird im Rahmen einer NetIT Region Veranstaltung stattfinden. Außerdem halte ich am AdminCamp 2009 einen weiteren Vortrag zu Nagios und Monitoring von Lotus Domino. Ich hoffe ich komme die nächsten Tage mal dazu, die Installation von http://www.icinga.orgIcinga zu testen. Das Demo auf der Homepage verspricht so Einiges. Ich bin gespannt, ob die Entwickler des Fork, wie versprochen Nagioskompatibel bleibt.

Read more →

Ich habe schon öfter gelesen, daß man nach der Installation des eclipsebasierten Notesclients (Standard Client) den Ordner defragmentieren soll. Mir war nur nie klar, wie. Ich hab jetzt contig von Sysinternals (inzwischen Microsoft) probiert und das funktioniert sehr gut. Mein Aufruf war contig -s c: und nach wenigen Minuten, war der Vorgang beendet. Der Notesclient öffnet tatsächlich um einiges performanter.

Read more →